Beton-Absperrschieber

für die Güllelagerung unter Spaltenböden

  • Für alle vorkommenden Kanalquerschnitte
  • Die sicherste Methode, Gülleprobleme schon beim Bau der Stallanlage in den Griff zu bekommen
  • Ein zuverlässiges und perfektes Stausystem für alle Stallformen und Fütterungsarten
  • Absperrschieber - eine preiswerte Lösung, wartungsfrei und einfach in der Bedienung
  • Die Materialien: ein Rahmen aus Stahlbeton sowie eine säurefeste, imprägnierte Mehrschichten-Holzplatte
  • Verlässliche Beseitigung der Schwimmschichten

Bei der Güllelagerung unter Spaltenböden wird der Flüssigmistkanal am Ausgang der Grube mit einem Absperrschieber abgeriegelt. Nach einer bestimmten, von den Kanalabmessungen abhängigen Lagerdauer der Gülle, wird durch Hochziehen der Holzplatte der Absperrschieber geöffnet. Die Gülle fließt mit Schwung in die Vorgrube.
Absperrschieber teilen Güllesysteme in mehrere überschaubare Einheiten.
Die Stallform bedingt den Kanalquerschnitt, der Kanalquerschnitt bestimmt die Maße des Absperrschiebers.

 

 

 

 

Material/ Einbau/ Betrieb

Technische Daten

Kanalquerschnitte

Material

Die Absperrschieber bestehen aus einem Stahlbetonrahmen mit Führungsnute und Dichtungsstreifen, in den eine durchgehende Schieberplatte eingesetzt wird.

Diese Platte besteht aus säurefestem, mehrfach kreuz- und querverleimtem Birkenholz. Diese Planboard-Combi-Platte wird auf Maß geschnitten und mit einer verstärkten Aufzugsöse versehen.

 

Einbau

Die Rahmen werden am vorderen Ende der Längskanäle möglichst außerhalb des Stalles leicht zugänglich eingebaut. Entweder direkt einbetoniert oder eingemauert oder in dafür vorgesehene Aussparungen eingelassen.

 

 

Betrieb

Bei kleineren Kanalquerschnitten bringt das Ziehen der Platten mit einfachen Hilfsmitteln bzw. mit etwas Kraftaufwand von Hand keine Probleme. Bei größeren Kanalquerschnitten und den dadurch bedingt größeren Schieberplatten ist es erforderlich, daß man sich eine Vorrichtung schafft, um die großen Drücke zu überwinden. Es eigenen sich hierzu: Frontlader, Seilwinde, Flaschenzug, u.s.w.

Absperrschieber
Außen
Breite x Höhe
Innen
Breite x Höhe
Platten-
größe
Platten-
stärke
Gewicht
in kg
50 x 75 25 x 54 33 x 125* 1,5 70
75 x 80 50 x 59 60 x 125* 1,5 80
100 x 70 75 x 49 83 x 125* 1,5 90
100 x 90 75 x 69 83 x 125* 1,5 100
100 x 110 75 x 89 83 x 125* 1,5 110
100 x 125 75 x 104 83 x 125* 1,5 120
125 x 75 100 x 54 108 x 125* 1,5 110
125 x 125 100 x 104 108 x 125* 1,5 130
150 x 100 125 x 79 133 x 125* 1,5 130
kleinere Querschnitte große Querschnitte breite Querschnitte
Bei Vormast-, Sauen-, Rinderanbinde- und Mastställen. Hier erfolgt die eigentliche Lagerung der Gülle außerhalb des Stalles. In den Kanälen wird nur kurzzeitig gelagert und die Gülle bleibt in dieser Zeit voll fließfähig. Bei Vollspaltenställen, lassen lange Lagerzeiten unter den Spaltenböden zu. Sie begünstigen aber auch die Schwimmdeckenbildung auf der Gülle. Bei Schweinemastställen, bei denen die Gülle ca. 8 Wochen unter Spalten und dann außerhalb des Stalles gelagert wird.

Unser Ansprechpartner in Ihrer Nähe:

Diese Produkte aus dem Schweinesortiment könnten Sie auch interessieren: